Logo Syscoach

Weiterbildung Systemische Teamentwicklung

Teams weiter zu entwickeln ist für Führungskräfte und Trainer neben der fachlichen Vermittlung und Anleitung wesentlicher Bestandteil zu Kompetenzsteigerung in Unternehmen. Der langfristige Erfolg in der Zusammenarbeit in Teams wird erreicht, wenn Beziehungen vertrauensvoll und belastbar sind. Um gruppendynamische Prozesse zu verstehen und zu gestalten, braucht es ein systemisches Verständnis der Wechselwirkungen zwischen Person - Rolle - Organisation - Markt. Dabei spielen neben der Gestaltung von Beziehungen, auch das Entwickeln von Strukturen und Prozessen eine entscheidende Rolle. Ziel der Teamentwicklung ist es, die Selbststeuerungsfähigkeit der Gruppe hin auf ein gemeinsames Ziel zu fördern.

In dieser Weiterbildung erlernen Sie Haltung und Methoden, welche die Co-Evolution im Team fördern. 

Das Besondere dieser Weiterbildung ist, dass die Teilnehmer innerhalb der Weiterbildungszeit eine reale Teamentwicklung in einer Organisation aus dem Netzwerk unserer Kunden durchführen. Alle Schritte von Auftragsklärung, Angebotserstellung, Workshopdesign, Durchführung und Reflexion werden innnerhalb der Weiterbildung entwickelt, begleitet und reflektiert. 

Zielgruppe: Führungskräfte, Trainer, Projektleiter, Coaches, Supervisoren


Modul 1  (4 Tage: 17. – 20.10.18)

Systemische Sicht auf Teams

Im ersten Modul lernen Sie die systemische Sichtweise auf Menschen in Gruppen und Teams innerhalb einer Organisation kennen. Wie wirken sich Werte und Normen des Einzelnen auf das Team/die Organisation aus und wie wirken Leitbilder der Organisation auf Teams und den Einzelnen.

Sie lernen, wie Sie das Team dabei unterstützen, sich besser zu verstehen. Statt Abschottung oder Schuldzuweisung tritt ein gegenseitiges Verständnis von Wirklichkeit und Wirkungen. Dies bildet die Grundlage für gemeinsame Entwicklung.

Inhalte:

  • systemische Sichtweise auf Teams
  • die Rolle des Teamentwicklers
  • Kulturen, Werte, Nomen
  • der gruppendynamische Raum
  • Wechselwirkung zu Person – Rolle – Organisation
  • die soziale Konstruktion von Wirklichkeit

Methoden:

  • Teamanalyse
  • Organisationsanalyse
  • Regelanalyse
  • Visualisierungen
  • systemische Hypothesen
  • Gruppensettings entwickeln

Praxis:

  • Gruppendynamik
  • Fallstudien und Fallberatung bezogen auf Ihr Arbeitsfeld

Modul 2 (1 Tag: 09.11.18)

Moderationstechniken

1 Tag in München

In diesem Modul geht es um das Handwerk und die Kunst des Moderierens im Sinne der Prozessbegleitung in Teamentwicklungsprozessen. Sie lernen den Erstkontakt professionell zu gestalten.

Die Teamentwicklungsprojekte werden auf die im ersten Modul gebildeten Beraterteams verteilt, damit diese Kontakt zu der jeweiligen Organisation aufnehmen.

Inhalte und Methoden 

  • vom Erstkontakt zur Angebotserstellung
  • Haltung als Moderator
  • Methoden, um das Team bei der Selbstklärung und Entwicklung zu unterstützen.
  • Führung und Verführung in der Moderatorenrolle 

Modul 3 (3 Tage: 13. – 15.12.18)

Systemische Interventionen

Um in Gruppen als systemischer Teamentwickler sinnstiftend zu intervenieren braucht es eine bewusste Balance zwischen Anleiten, Führen, Konfrontieren und Beobachten, Mitgehen, Spiegeln. Das gemeinsame Erkennen, welche Bedürfnisse und Interessen hinter dem zu beobachtenden Verhalten stehen, ermöglicht, tragfähigere Strategien zu entwickeln. Mit welchen Verhalten und Verhaltensregeln/Prozessen erzeugt das Team Wirksamkeit, Zugehörigkeit und Kontakt und wie kann dies weiter entwickelt werden? Die in der Teamentwicklung implementierten Feedbackprozesse dienen dem gemeinsamen Lernen. Lösungen entstehen im Miteinander und sind dadurch nachhaltig implementierbar. 

Reflexion der Erstgepäche mit den Kunden, Teams bzw. Auftraggebern. Vorbereitung der Angebotserstellung und Maßnahmenplanung.

Inhalte:

  • Entwickeln von Strukturen und Prozessen die Co-Evolution fördern
  • Oberflächen- und Tiefengeschehen
  • Eskalation und Deeskalation
  • Projektionen und Feedback
  • Interventionsebenen
  • Regeln und Grenzen

Methoden:

  1. Kraftfeldanalysen
  2. Skulpturen und Aufstellungen
  3. Steuerungsgruppen
  4. Externalisierung 
  5. Strukturdiagnosen
  6. Provokationen

Praxis:  

  • Gruppendynamik, auch in Teilgruppen
  • Fallstudien und Fallberatung 

Modul 4 (2 Tage 24. - 25.01.19)

Trainings- und Workshopdesign

2 Tage in München

Ziel dieses Moduls ist, unterschiedliche Workshopsettings zu erlernen um passgenau die Teamentwicklungsmaßnahme zu unterstützen. Visualisierungen im Prozess ermöglichen dem Team eine übergeordnete Sicht auf den gemeinsamen Entwicklungsweg.

Inhalte und Methoden:

  • Workshopdesign
  • Verbildlichung des Gesagten und Erlebten
  • Prozessorientierung
  • Rahmensetzung 

Modul 5 (3 Tage: 14.3. - 16.3.19)

Management von Konflikt und Widerstand, Transfer

Ein Prozess der "glatt" läuft ist meist ein Prozess, bei dem auch nichts passiert. In diesem Modul lernen Sie Störungen und Konflikte als essentiellen Bestandteil für Entwicklung zu sehen. Üblicherweise springen Teams bei Schwierigkeiten in eine schnelle Lösung, die meist nicht lange hält. Die Verlangsamung und gemeinsame Analyse, genau an diesen Stellen, ermöglicht fundamentales Wachstum für alle Beteiligten. Dadurch entstehen belastbare Beziehungen, um die gemeinsamen Aufgaben gemeinsam erfolgreich zu bewältigen.

Sie lernen die Erkenntnisse und Klärungen zusammen mit dem Team in konkrete Handlungsschritte zu transferieren. Mit der Ergebnissicherung, deren Kommunikation und Umsetzung endet die Teamentwicklungsmaßnahme. 

Inhalte:  

  • Konflikt, Meinungsverschiedenheit, Pannen
  • Management von Konflikt und Widerstand
  • Prozessbegleitung
  • die Logik des Scheiterns
  • Ergebnissicherung
  • Transfer
  • Rituale 

Methoden:

  • Konfliktmoderation
  • Spiegeln
  • Rekontextualisieren
  • Transferprozesse
  • Experimente

Praxis:

  • Klärungsprozesse in der Gruppe
  • Fallstudien und Fallberatung
  • Abschluss

 Kosten: 2350,- Euro zzgl. MwSt. für 13 Tage, zzg. Tagungsverpflegung (ca. 7 Euro / Tag)

Preis

Preis:
€ 2.796,50
€ 2.796,50 inkl. MwSt.

ReferentInnen

Ingo Wölfl, Hannelore Peteranderl

Ort

Circle Rooms
Pettenkoferstraße 17, 80336 München

Zeitblöcke

Datum Zeit
Mi 17.10.18 10:00–18:00
Do 18.10.18 09:00–18:00
Fr 19.10.18 09:00–18:00
Sa 20.10.18 09:00–15:00
Fr 09.11.18 09:00–18:00
Do 13.12.18 10:00–18:00
Fr 14.12.18 09:00–18:00
Sa 15.12.18 09:00–15:00
Do 24.01.19 10:00–18:00
Fr 25.01.19 09:00–18:00
Do 14.03.19 10:00–18:00
Fr 15.03.19 09:00–18:00
Sa 16.03.19 09:00–15:00