Logo Syscoach

WEITERBILDUNG SYSTEMISCHES COACHING (zertifiziert)

Menschen prozess- und lösungsorientiert begleiten

Unsere Coaching-Weiterbildung befähigt Sie, Menschen mit Ihren Fragen, Zielen, Konflikten und Visionen prozess- und lösungsorientiert zu begleiten.

Neue Arbeitswelten erfordern einen aktualisierten Coachingansatz, denn Coaching ist weit mehr als Hilfe zur Selbsthilfe. Ein Coach braucht fundierte Kenntnisse über Kooperation und Kommunikation, Wirkung und Wirksamkeit, wie auch Führung und Organisation. Nur so gelingt es, den Kunden eine reflexive Gegenwelt anzubieten, in der Klärung und Neues entsteht.

Wir bilden erfahrungsorientiert aus, d.h. alle Theorien werden im Seminar erlebbar gemacht und reflektiert. Wir nutzen persönliche Fragestellungen und Veränderungsvorhaben, um Methoden praxisnah zu erleben und zu trainieren. Die Dynamik der Weiterbildungsgruppe dient als Lern- und Erfahrungsraum für die Professionalisierung als Coach.

Wir arbeiten in unterschiedlichen Lernsettings: Inhaltliche Seminare im Seminarhaus, Live-Supervisionen in München, kleinere selbstorganisierte Lerngruppen zwischen den Seminaren, virtuelle Trainings- und Coachingräume und einer digitalen Lernplattform.

Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Lernprozess!


Das Weiterbildungscurriculum

Modul 1      Systemisches Denken und Auftragsklärung

23. - 26. März 2021 im Seminarhaus

Ein Coach ist Profi im Gestalten von Klärungs- und Lösungsprozessen für Kunden. Die systemische Haltung ist die Grundlage, um umsetzbare und tragfähige Handlungsoptionen für Person und Organisation zu entwickeln.

Im ersten Seminar lernen Sie, systemische Sichtweisen, sowie Grundlagen der Kybernetik und des konstruktivistischen Denkens kennen. Sie trainieren, wie Sie als Coach gemeinsam mit dem Coachee einen Coachingauftrag so klären, dass die wesentlichen Anliegen erfasst werden und erreichbare Ziele entstehen.

Inhalte

  • Systemisches Denken, Kybernetik und Konstruktivismus
  • Lösungsorientierung vs. Problemorientierung
  • Beraterhaltungen und Kundentypen
  • Auftragsklärung: Anlass, Ziele und Zielkonflikte, Erwartungen
  • Fragetechniken, die den Coachee inspirieren und bewegen
  • Die eigene Landkarte als Coach erweitern
  • Wertschätzung, Ressourcenorientierung, Allparteilichkeit, Metakompetenz

Methoden
Systemische Fragetechniken, Kontextanalyse, Coachinglandkarte, Werte- und Entwicklungsquadrat, Visualisierungen, Arbeit mit Metaphern, Erarbeitung von Zielen


Modul 2      Die Person im Kontext von Team und Organisation

03. - 06. Mai 2021 im Seminarhaus

Coaching ist wirksam, wenn Kunden lernen, sich selbst im Kontext der bestehenden Wechselwirkungen zu erkennen, zu orientieren und zu steuern.
Der Coach unterstützt bei der Reflexion der Dynamik von Person, Rolle, Team und Organisation. Durch den Perspektivwechsel kann der Coachee die Zusammenarbeit im eigenen Team tiefer verstehen und dadurch wirksamere Handlungsoptionen entwickeln.

Im zweiten Modul erleben Sie sich selbst-reflektierend in der Dynamik der Weiterbildungsgruppe. Sie lernen in Teamprozessen so zu intervenieren, dass vertrauensvolle belastbare Beziehungen entstehen und vorgegebene Ziele erreichbar werden. Mit dieser, im „Hier und Jetzt“ trainierten, Interaktionskompetenz, können Sie im Coaching ihre Wahrnehmung nutzen, um wertvolle Impulse und Handlungsweisen anzubieten.

Inhalte

  • Systemische Sichtweise auf Teams
  • Wechselwirkungen von Person – Rolle – Organisation
  • Kulturen, Werte, Normen und deren Wechselwirkung
  • Spannungsfelder in Gruppen erkennen und gestalten
  • Innere und äußere Teamentwicklung
  • Strategisches Intervenieren

Methoden
Gruppendynamik, Regelanalyse, Reinszenierung, Rekontextualisierung, Inneres Team, Arbeits mit Glaubenssätzen, Lösungsfokussierende Fragen und Techniken


Modul 3      Live-Coaching mit Supervision 1

2. und 3. Juli 2021 in München

Ziel des Live-Coachings mit externen Kunden ist es, sich als Coach in einer realen Coachingsituation zu erleben und dies für die eigene Weiterentwicklung zu nutzen. 
Erlerntes theoretisches Wissen und Methodik finden hier ganz konkret praktische Anwendung. 
Wie von einem Fahrlehrer werden die coachenden Teilnehmer in diesem Prozess durch einen Lehrtrainer begleitet.
Im Erleben und Erfahren des Coachingprozesses, kann der Coach sich der eigenen Kompetenzen, als auch der Lernfelder bewusst zu werden. Zugleich ist gesichert, dass der Kunde ein erfolgreiches Coaching erlebt.


Modul 4      Distance-Coaching virtuell 1

17.06.2021 - 17:00 - 20:00 Uhr

Webinar
Im ersten virtuellen Modul werden die technischen und beratungsspezifischen Herausforderungen des Onlinecoachings, sowie der Umgang damit, beschrieben. Die Teilnehmenden trainieren Auftragsklärung und Kontextanalyse mit virtuellen Methoden.


Modul 5      Konflikt und Kooperation - innere und äußere Konflikte klären

20. - 23. September 2021 im Seminarhaus

Konfliktbewältigung ist eines der zentralen Themen im Coaching. Werden Konflikte verdrängt, entsteht eine unterschwellig trennende Konfliktdynamik. Aus systemischer Sicht sind Konflikte und deren Klärung Chancen für Verständigung, Wachstum und Veränderung. Der Coach begleitet die Selbst- und die Beziehungsklärung und die Steigerung der Kooperationskompetenz, welche einen allparteilichen Verständigungsprozess und die Entwicklung gemeinsamer Lösungswege ermöglicht.

Im Seminar lernen Sie die eigenen Verhaltensmuster in Konfliktsituationen kennen und erweitern. Erkenntnisse über tieferliegende Bedürfnisse und Mechanismen fördern Kompetenzen für die Moderation von Konflikten. Die Fähigkeit, präzise den Wechsel zwischen äußerem und innerem Konflikterleben zu beschreiben und zu begleiten, unterstützt die Los-Lösung vom Konflikt, hin zur konstruktiven Verständigung. Wie dies innerhalb bestehender Konfliktkulturen gelingen kann, erleben Sie in diesem Seminar.

Inhalte

  • Konfliktarten und -orte
  • Strukturmodell nach Minuchin
  • Regeln und Normen in Gruppen
  • Konstruktive Kommunikation nach M.B. Rosenberg
  • Reinszenierung, Projektion und Übertragung
  • Umgang mit Krisen im Coaching
  • Kalte und heiße Konflikte

Methoden
Ambivalenzarbeit, Systemische Teilearbeit, Strukturanalyse, Konfliktcoaching mit Einzelpersonen und im Zweiersetting, Gruppenkonflikte bearbeiten, Reframen, Spiegeln, Doppeln, Provokationen, Konfrontieren, Empathie


Modul 6      Live-Coaching mit Supervision 2

29. und 30. Oktober 2021 in München

Die Supervision bietet jedem Teilnehmer auch die Gelegenheit, bereits laufende Coachingprozesse vorzustellen und supervidieren zu lassen. Hier liegt der Schwerpunkt auf der Beziehungsgestaltung. Ziel ist es, ein tiefergehendes Verständnis über die Wechselwirkungen zwischen Coach und Coachee im Coachingprozess zu entwickeln.


Modul 7      Distance-Coaching virtuell 2

12.11.2021 - 16:00 - 19:00 Uhr

Webinar
Im zweiten virtuellen Modul werden die aktuell laufenden Coachingprozesse reflektiert und ggf. mit neuen methodischen Ansätzen angereichert. So entsteht für Coach und Coachee ein größerer Handlungsspielraum.


Modul 8      Selbstführung und Führung

06. - 09. Dezember 2021 im Seminarhaus

Wir verstehen Führung als Beziehungsgestaltung zwischen zwei und mehr Personen, unmittelbar und mittelbar durch Strukturen und Prozesse. In der Dynamik verschiedenster Rollenerwartungen beginnt Führen mit der Führung der eigenen Person. Coaching unterstützt die Reflexion lebensgeschichtlich entwickelter Leitsätze und deren Wirkung auf sich selbst, auf andere und auf die Organisation. Die daraus erwachsenden (Selbst-)Erkenntnisse verändern die Haltung, das Verhalten und die Verhältnisse innerhalb der Führungskultur des Unternehmens. 

Sie reflektieren, auf welche Weise die eigene Geschichte, der aktuelle Lebenskontext und die aktuellen und zukünftigen Führungsherausforderungen Einfluss auf das eigene Führungsverhalten nehmen. Sie erleben und experimentieren in konkreten Situationen innerhalb der Gruppe, wie Führung und Kooperation miss- und gelingen kann. Dies fördert Ihre Kompetenz im Coachen von Personen, die sich mit Fragestellungen moderner Unternehmensführung auseinandersetzen.

Inhalte

  • Handlungsfelder von Führung
  • Führen in der VUCA-Welt
  • Führungsansätze
  • Narrationen und hypnosystemische Ansätze
  • Führungsdilemmata
  • Umgang mit Autorität und Macht

Methoden
Kraftfeldanalyse, Ambivalenz-Arbeit, Systemisches Feedback, Externalisieren, Paradoxe Interventionen, Bodenanker, Entscheidungsaufstellungen, Storytelling, Rollenübungen, Führungsrekonstruktionen, Problem-Lösungs-Skulpturen


Modul 9    Live-Coaching mit Supervision 3

28. - 29. Januar 2022 in München

Durch das gemeinsame Erleben und Besprechen von Coachingprozessen in den Live- und Fallsupervisionen entstehen Kompetenzen von denen zukünftige Kunden profitieren.


Modul 10      Distance-Coaching virtuell 3

14.02.2022 - 17:00 - 20:00 Uhr

Webinar
Reflexion des virtuellen Coachingprozesses. Umgang mit Restriktionen in der digitalen Welt. Fallbesprechungen und Onlinesupervision.


Modul 11    Profession und Vision

28. - 31. März 2022 im Seminarhaus

Systemische Professionalität meint, die eigene Person mit all ihren Ressourcen und Kompetenzen, mit den Zielen und Erwartungen des Kunden, zu sinnstiftenden Interventionen und Reflexionsangeboten zu verbinden.  
Der Coach ermöglicht hier einen sinnlich-emotionalen Zugang zu Potentialen, aus denen Zukunftsbilder und Prototypen entstehen können. 
Visionen zu konkretisieren und sich von einer erahnten Zukunft führen zu lassen, ist eine Möglichkeit, wirklich innovativ zu sein.

Sie lernen und vollziehen eine persönliche Standortbestimmung und entwickeln im Seminar ein attraktives Zukunftsbild Ihres eigenen professionellen Handelns. 
Evaluation und Abschiedsfeier sind die letzten Schritte im Prozess Ihrer Professionalisierung innerhalb dieser Weiterbildung.

Inhalte

  • Systemische Professionalität
  • Theory U
  • Visionsentwicklung
  • Professioneller Abschluss von Coaching
  • Transfer
  • Meine Coachingarbeit als Dienstleistung

Methoden
Standortbestimmung, Experimente und Prototypen, Ressourcenarbeit, Rituale entwickeln und durchführen, Ein Tag in fünf Jahren Zukunftsszenarien, Evaluation, Feiern


Zertifizierung

QRC - Qualitätsring Coaching und Beratung e.V.

Die Ausbildung zum Systemischen Coach bei SYSCOACH ist durch den Qualitätsring Coaching und Beratung e.V. zertifiziert und entspricht damit den Qualitätsansprüchen des bundesweit tätigen Berufsverbandes QRC e.V.
Bei Abschluss der Weiterbildung erhalten sie eine kostenfreie Verbandsmitgliedschaft beim QRC e.V. über 6 Monate.

DVCT e.V.

Zusätzlich ist die Zertifizierung beim Bundesverband Coaching und Training möglich.


Trainer und Trainerinnen

Ingo Wölfl, Hanne Peteranderl, Nadia Raslan, Franz Hölzl, Amrei Korte, Philipp Grunwald


Umfang

Ca. 15 Monate
26 Seminartage
3 Online Seminare
+ selbstorganisierte Lerngruppen
+ Lernplattform


Kosten

€ 6.800,00 zzgl. MwSt. / € 8.092,00 inkl. MwSt.
Die Übernachtungskosten im Seminarhaus sind im Weiterbildungspreis nicht enthalten.


INFOABEND am 09.03.2021 um 18.30 Uhr

Hier lernen die das Ausbildungskonzept, den Aufbau, die Inhalte und die leitenden Trainer kennen.

Hier anmelden!

Preis

Preis:
€ 8.092,00
€ 8.092,00 inkl. MwSt.

ReferentInnen

Ingo Wölfl, Hannelore Peteranderl, Nadia Raslan, Franz Hölzl, Amrei Korte, Philipp Grunwald

Ort

Seminarhaus Stiftung Schönwag
Schönwag 4, 82405 Wessobrunn

Adresse (fürs Navi): Studienhaus Gut Schönwag, Schönwag 4, 82405 Wessobrunn

Von München in südlicher Richtung über die A95 nach Starnberg und auf der B2 weiter nach Weilheim. In Weilheim auf der ST2057 in Richtung Landsberg, nach 8 km in Zellsee links in Richtung Forst nach Schönwag.

Oder von München in westlicher Richtung in Richtung Landsberg über die A96 nach Greifenberg, dort auf der ST2055 bis Diessen und dann rechts bis Rott; dort links auf die ST2057 in Richtung Weilheim, in Zellsee rechts abbiegen in Richtung Forst nach Schönwag.

Circle Rooms
Pettenkoferstraße 17, 80336 München

Datum

Di 23.03.21–Do 31.03.22

Zeit

09:00–19:00 Uhr